Die Geschichte der Bayernpartei

1956: Grundsatzprogramm der FU

Aus dem Grundsatzprogramm der
Föderalistischen Union (FU)
BAYERNPARTEI – ZENTRUM
1956

  1. Kontrolle der zentralen Macht der Bonner Bürokratie durch die föderalistischen, heimattreuen Kräfte. Stärkung der Länderrechte, Neuregelung des Länderfinanzausgleichs zwischen Bund und Ländern, Beseitigung des Dotationssystems, stärkere Einflußnahme des Bundesrates.
  2. Kampf gegen die Alleinherrschaft einer Partei und daher Ablehnung des Zweiparteiensystems, Änderung des Bundeswahlgesetzes im Sinne des Föderalismus, Schaffung eines Parteiengesetzes.